Verwaltung

UWG verwaltet das Wohnungseigentum nach den gesetzlichen Voschriften des Wohnungseigentumsgesetzes. Die Transparenz des Verwaltungshandelns, die Übersichtlichkeit und Nachvollziehbarkeit der Jahresabrechnungen, die Aufstellung der Wirtschaftspläne in Abstimmung mit den Eigentümern und dem gewählten Beirat sind für uns Garant für eine dauerhafte und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eigentümergemeinschaften.

Werterhaltung

UWG übernimmt die regelmäßigen Kontrollen über den Zustand der Immobilie. Bei auftretenden Instandsetzungsmaßnahmen oder Mängeln werden diese unverzüglich dokumentiert und in Abstimmung mit den Eigentümern beseitigt, um die Werterhaltung der Immobilie für den Eigentümer zu sichern.  Maßnahmen zur Wertsteigerung, wie zum Beispiel  Möglichkeiten zur Energie-und sonstigen Kostenersparnissen werden nach Analyse  und nach  den jeweils geltenen gesetzlichen Förderungsrichtlinien den Eigentümern zur Beschlussfassung empfohlen.

Betreuung

UWG betreut Ihre Immobilie auf der Insel Usedom. Wir sind tagesaktuell über Änderungen bei Verwaltungsvorschriften rund um den Ferienbetrieb informiert und können direkt aktiv werden

Aktuell

  • BGH: Großer Spielraum bei Änderung des Verteilungsschlüssels

    Wohneigentum

    Wohnungseigentümer haben bei der Änderung der Kostenverteilung viel Spielraum. Auch wenn ein Eigentümer, der bisher besonders wenig zahlen musste, durch den neuen Schlüssel wesentlich mehr belastet wird, ist die Änderung zulässig, wenn dies größere Verteilungsgerechtigkeit bringt.

    § 16 Abs. 3 WEG ermöglicht den Wohnungseigentümern bei den in der Vorschrift näher bezeichneten Betriebs- und Verwaltungskosten, den Umlageschlüssel durch Mehrheitsbeschluss zu ändern, soweit dies ordnungsmäßiger Verwaltung entspricht. Von dieser Kompetenz haben die Wohnungseigentümer Gebrauch gemacht.

    •    Bei Änderungen des Umlageschlüssels haben die Wohnungseigentümer einen weiten Gestaltungsspielraum.

    •    Sie dürfen jeden Maßstab wählen, der den Interessen der Gemeinschaft und der einzelnen Wohnungseigentümer angemessen ist und insbesondere nicht zu einer ungerechtfertigten Benachteiligung Einzelner führt.

    •    Eines sachlichen Grundes für die Änderung bedarf es nicht.

    •    Die Änderung darf nur nicht willkürlich sein.

    Vorliegend ist die Umstellung des Umlageschlüssels von MEA auf Quadratmeter nicht zu beanstanden. Die Änderung führt zwar zu einer erheblichen Mehrbelastung des klagenden Teileigentümers. Allerdings war er durch den bisherigen Schlüssel, der die Eigentümer von Teileigentumseinheiten wesentlich geringer belastet hat, unbillig privilegiert, während der neue Schlüssel zu höherer Kostengerechtigkeit führt.

    (BGH, Urteil v. 16.9.2011, V ZR 3/11).

  • Verkehrssicherungspflicht in Ferien-und Hotelanlagen

    Schutzmaßnahmen im Schwimmbad und Wellnessbereichen

  • Newsletter

    Über Änderungen des Vermietungsbetriebes, des Kurgastbetriebes, der kommunalen Satzungen und weitere interessante Themen rund um die Ferienimmobilie werden Sie als Eigentümer über unseren Newsletter regelmäßig informiert.

Service

Wohnungsverwaltung

Die Wohnungsverwaltung erfolgt nach den Grundsätzen des Wohnungseigentumsrechts. Der Wohnungsverwalter hat die Bewirtschaftung des Gemeinschaftseigentums für den Eigentümer sicherzustellen. Die Rechte und Pflichten des Wohnungsverwalters sind im Wohnungseigentumsgesetz konkret definiert. Unsere Stärke ist die Transparenz und unsere ständige Präsenz auf der Insel Usedom. Wir kennen die speziellen Anforderungen für die Verwaltung von Ferienwohnungen . Das ist unser Kerngeschäft.

Abrechnungsübersichten


Werterhaltung der Immobilie

Die meisten Eigentümer von Ferienwohnungen wohnen nicht unmittelbar an dem Objekt und können sich nicht regelmäßig um den Zustand der Immobilie kümmern. Die UWG übernimmt im Rahmen ihrer Verwaltungstätigkeit die regelmäßige Kontrolle über den Zustand der Immobilie. Auftretende Mängel werden dokumentiert und dem Eigentümer sofort mitgeteilt. Maßnahmen zur Mängelbeseitigung und Schadensbehebung werden in Absprache mit dem WG-Beirat und den Eigentümern über ein funktionierendes Netzwerk auf der Insel Usedom an weiteren . Dienstleistern und Handwerkern kostengünstig behoben. Auf den stattfindenden Eigentümerversammlungen werden aufgrund der gemachten Erfahrungen Möglichkeiten zu Energiesparmaßnahmen und sonstigen Modernisierungsmaßnahmen erarbeitet und vorgelegt. Ziel der UWG ist die Werterhaltung und Wertsteigerung der Immobilie durch eine praxisorientierte Verwaltung zu erhalten und langfristig zu steigern.

Gestaltung des Vermietungsbetriebes

Für den Eigentümer einer Immobilie steht in der Regel die Rentabilität der Vermietung im Vordergrund. Die UWG als Wohnungsverwalterin übernimmt nicht die unmittelbare Vermietung der Immobilie Die UWG unterstützt den Eigentümer auch bei der Gestaltung von Vermietungskonzepten. Aufgrund der langjährigen Erfahrung und der Ortsansässigkeit der UWG auf der Insel Usedom kann mit dem Eigentümer ein effizientes Vermietungskonzept erarbeitet werden. Alle Vor- und Nachteile einer Eigenvermarktung, einer Kontingentvergabe an große Reiseveranstalter oder an ortsansässige Vermarktungsgesellschaften können nach einer individuellen Kosten- Nutzenberechnung mit dem Eigentümer abgesprochen werden.

Betreuung der Immobilie

Die UWG ist mit der Insel Usedom verwurzelt. Die Mitarbeiter kennen das Geschäft vor Ort. Entscheidungen der Kurbehörden, der Gemeinderäte, und des Landes Mecklenburg Vorpommern werden von der UWG immer verfolgt und je nach Wichtigkeit den Eigentümern mitgeteilt. So bleiben sie als Eigentümer immer auf dem Laufenden . Bei Problemen sind wir ihr Ansprechpartner.,
Über Änderungen des Vermietungsbetriebes, des Kurgastbetriebes, der kommunalen Satzungen und weitere interessante Themen rund um die Ferienimmobilie werden Sie als Eigentümer über unserer Hompage regelmäßig informiert.

Kontakt

UWG Usedomer Wohnungsverwaltungs GmbH
Gartenstraße 5
17459 Koserow

Jens Krüger
Tel.: 038 375 / 270 300
Fax: 038 375 / 270 301
Mobil: 0177 / 66 26 307
E-Mail: info@uwg-usedom.de